Neugier genügt im WDR 5 – Georg Winkel über den Wald in 100 Jahren

Was bedeutet Resilienz, wie sieht der Wald in 100 Jahren aus und wann ist ein Baum eigentlich so richtig alt? Diese und mehr Fragen beantwortete Georg Winkel Mitte Mai in einem Interview im WDR 5. In dem Interview mit Moderator Jürgen Wiebicke erzählt der Leiter des Resilience Programmes des European Forest Institute (EFI) nicht nur von seinem (neuen) Lieblingswald in Oberwinter mit den alten Bäumen und der fast schon romantischen Atmosphäre, sondern auch von den Konsequenzen des Klimawandels auf europäische Wälder und diskutiert darüber, wie man den ökonomischen Wert des Waldes bemessen kann.

What contribution can the private sector make to climate protection? COP23 side-event

On the occasion of the COP23 UN Climate Change Conference, Senat der Wirtschaft, together with the European Forest Institute (EFI) and Forest Finest, will hold a panel discussion on the commitment of the business sector to climate protection on 14 November 2017, 4-6pm.

The discussion on What contribution can the private sector make to climate protection and how can such projects be implemented in practice? will take place in the Bundeshaus, Platz der Vereinten Nationen 7, 53113 Bonn (opposite the Marriott Hotel) in the conference room on the 1st floor.

On the panel we present:

  • Prof. Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher (Member Club of Rome, President Senat der Wirtschaft)
  • Dr. Lukas Giessen (European Forest Institute)
  • Dr. Symphorien Ongolo (Universität Göttingen)
  • Dirk Walterspacher (Forest Finest)
  • Anna Rösinger (WeForest)

Host will be Dr. Christoph Brüssel (Senat der Wirtschaft).